Das Berufliche Schulzentrum für Wirtschaft I in Chemnitz bildet ab dem Schuljahr 2018/2019 den neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce aus.

Zwei unserer Lehrerkollegen sind in die Lehrplanarbeit für diesen neuen Beruf Kaufmann im E-Commerce intensiv eingebunden. Daher freuen wir uns, unseren Schülern beim Erwerb der dafür nötigen Kompetenzen zeitgemäß sowie technisch und personell sehr gut vorbereitet als Ausbildungspartner zur Seite zu stehen.

Welche Inhalte erwarten den Kaufmann im E-Commerce?

  • Analyse und Auswahl von Vertriebskanälen im E-Commerce
  • Analyse von Nutzervehalten
  • Rechtliche Regelungen und Rahmenbedingung insbesondere im Bezug auf E-Commerce
  • Projektplanung, -durchführung und -auswertung
  • Kundenkommunikation über E-Commerce Kanäle
  • Planung und Durchführung von Online-Marketingmaßnahmen
  • Analyse und Auswertung von Kennzahlen im Online-Geschäft

Weitere Informationen finden Sie bei der IHK (hier klicken).

Bei Interesse am neuen Ausbildungsberuf Kaufmann im E-Commerce freuen wir uns auf Ihren Kontakt. 
Darüber hinaus finden Sie uns auf der Ausbildungsmesse "mach was!" (hier klicken)

30 Apr
Nachschreiben
30.04.2019 15:15 - 17:30
1 Mai
Tag der Arbeit
01.05.2019
8 Mai
Nachschreiben
08.05.2019 15:15 - 17:30
16 Mai
Nachschreiben
16.05.2019 15:15 - 17:30
24 Mai
Nachschreiben
24.05.2019 15:15 - 17:30

Blockplan 2019/2020

 

zum Download hier klicken

Bitte beachten.

NEU: DIE STUNDENPLÄNE für das neue Schuljahr 2018/2019 sind nun online.

Stipendien für jedermann

Stipendien - nicht nur für die Besten - zu vergeben!

Das Wegweiser-Stipendium fördert SchülerInnen, die mit Mut zu Richtungswechseln auf der Suche nach dem richtigen Weg sind, mit einem Vollstipendium für einen 4-wöchigen Sprachkurs San Diego, USA: https://www.eurocentres.com/de/stipendium-für-orientierungslose

Weitere 2.300 Stipendien für jedermann: www.myStipendium.de 

Betriebswirt ohne Studium

Aus- und Weiterbildung zum Betriebswirt in Chemnitz

Die heutige Arbeitswelt ist reich an Herausforderungen. Viele Arbeitnehmer wünschen sich Perspektiven für ihre persönlichen Weiterentwicklung. Ein hoch angesehener Bildungsabschluss ist dabei eine sehr gute Voraussetzung, diesem Ziel näher zu kommen.

Nicht selten scheint das Fehlen eines Studienzugangs wie Fachhochschulreife oder Abitur oder finanzielle Aspekte diesem Ziel im Wege zu stehen.

(Bei Berufsberatungen) in der Bundesagentur für Arbeit können Sie sich über Alternativen zu einem Studium informieren. Die häufig vorgeschlagene Variante ist im kaufmännischen Bereich der geprüfte Betriebswirt IHK. Diese Ausbildung ist der Ausbildung zum Staatlich geprüfter Betriebswirt sehr nahe.

Weiterlesen ...