Steckbrief:

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Lernorte: Betrieb/Unternehmen und Berufsschule
  • Ausbildungsart: anerkannter Ausbildungsberuf (duale Ausbildung) geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)
  • Besonderheit: Landesfachklasse, Blockunterricht

Was macht ein Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation?

Als Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation (KMKarbeitet man in Bereichen wie Werbung, Online-Marketing, Direktmarketing, Öffentlichkeitsarbeit (Public Relation), Verkaufsförderung (Sales Promotion), Multimedia Marketing, Event und Social Media Marketing. Typisch für eine(n) Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation ist die Kundenberatung für die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Hierzu zählen das Beobachten und Analysieren von Zielmärkten sowie die Entwicklung von Werbe- und Kommunikationskonzepten für medienübergreifende Kampagnen oder Einzelmaßnahmen. Der/die Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation steuert den gesamten Prozess der Umsetzung.

Einsatzgebiete für KMKs

Die Einsatzmöglichkeiten für einen Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation sind sehr vielseitig. Die hauptsächlichen Einsatzgebiete sind:

  • Werbeagenturen / PR-Agenturen
  • Marketing- und Kommunikationsabteilungen in Unternehmen
  • Fachverbände für Werbung, gemeinnützige Organisationen

Je nach Situation arbeiten Kaufleute für Marketingkommunikation in Büros oder außer Haus

Welche Voraussetzungen / Anforderungen sollte man mitbringen?

  • Die psychische Belastbarkeit ist eine Voraussetzung für die Leistungsfähigkeit und Freundlichkeit unter Termin- und Zeitdruck. Darüber hinaus sollten eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Kunden- und Serviceorientierung selbstverständlich sein. Um langfristig Aufträge anwerben zu können, sollten Kontaktbereitschaft und Verhandlungsgeschick zu den Stärken eines/r Kaufmanns/-frau für Marketingkommunikation gehören.
  • Als sehr wichtig wird eine gute Ausdrucksfähigkeit und eine sichere Rechtschreibung in Deutsch und den Fremdsprachen, allen voran Englisch erachtet. Darüber hinaus ist es für kaufmännische Berechnungen oder Kalkulationen unerlässlich, sichere Mathematikkenntnisse vorzuweisen. Kenntnisse in Wirtschaft und Recht sind stets hilfreich - ein erhöhtes Interesse daran sehr wünschenswert. Diese werden in der Ausbildung entsprechend fachspezifisch vermittelt. EDV-Kenntnisse im Umgang mit Standardsoftware und anderen Anwendungsprogrammen erleichtern die Arbeit.

Ist ein besonderer Schulabschluss erforderlich?

Grundsätzlich gibt es keine Zugangsbeschränkungen für den Beruf als Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation. Häufig stellen die Unternehmen Auszubildende mit Hochschulreife oder einem mittleren Schulabschluss ein.

Keine Veranstaltungen gefunden

Stipendien für jedermann

Stipendien - nicht nur für die Besten - zu vergeben!

Das Wegweiser-Stipendium fördert SchülerInnen, die mit Mut zu Richtungswechseln auf der Suche nach dem richtigen Weg sind, mit einem Vollstipendium für einen 4-wöchigen Sprachkurs San Diego, USA: https://www.eurocentres.com/de/stipendium-für-orientierungslose

Weitere 2.300 Stipendien für jedermann: www.myStipendium.de 

Beginn des Unterrichts nach den Ferien

Der reguläre Unterricht für die Fachoberschüler Klasse 12 und für die Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr beginnt am Dienstag, 14.08.2014.

Oberschule beendet - Was kommt dann?

Gibt es ein Leben nach dem erfolgreichen Abschluss der zehnten Klasse?

Na klar! Da gibt es viele Möglichkeiten. Einige davon, kannst Du am BSZ für Wirtschaft 1 Chemnitz angehen.

Variante 1:

Du strebst eine Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf an. Hierzu zählen die Ausbildungsberufe Kaufmann/-frau für Büromanagement, Kaufmann/-frau oder Servicefachkraft für Dialogmarketing, Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandel, Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation, Rechtsanwaltsfachangestellte(r) oder Steuerfachangestellte(r).

Wenn Du eine dieser Berufsausbildungen beginnst, kommst Du automatisch zu uns in die Berufsschule. Die Zuordnung erfolgt je nach dem, in welchem Ort du wohnst.

Weiterlesen ...